Projekt

Idee

Die Erwartungen an die sogenannte Künstliche Intelligenz (KI) sind hoch, gleichzeitig begegnen ihr viele Menschen mit Vorsicht oder Skepsis. Das Projekt möchte offene Fragen an „KollegIn KI“ sammeln, systematisieren und öffentlich mit Bürgerinnen und Bürgern, Forschenden und Studierenden debattieren. Bürgerinnen und Bürger blicken unbefangen auf technische Innovationen. Sie kennen die Anwendungskontexte aus eigener Anschauung, haben Einblick in konkrete Folgen und wissen, was gebraucht und was befürchtet wird. Eine zentrale Rolle in unserem Projekt spielt ein eigens eingerichteter BürgerInnen-Rat, der von einer speziell dafür programmierten KI namens „Sophie“ moderiert wird.

Ziel

Bürgerinnen und Bürger, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende werden in einen gemeinsamen partizipativen und ko-kreativen Austausch kommen, sich in diesem Prozess gegenseitig annähern und inspirieren. Zudem wollen wir den gesellschaftlichen Transfer durch die Einbindung zivilgesellschaftlicher Initiativen und die deutschlandweite Verbreitung der Projektergebnisse, u. a. durch die mediale Begleitung durch RiffReporter.de, verstärken.